Deliktisches Verkehrsrecht

Angeblich zu schnell gefahren? Oder mit zuviel Promille? Punkte drohen, Führerscheinentzug, MPU?

Viele Tatsachengrundlagen von Bußgeldbescheiden oder verkehrsstrafrechtlichen Verurteilungen sind falsch. Wer sich dagegen alleine vor Gericht wehren will, hat schon verloren, weil angeklagte Verkehrssünder in unserer Gesellschaft schon mehr vorverurteilt sind als Mörder und Vergewaltiger.

Bei Heynert bekommen Sie versierte Verteidiger und die Möglichkeit, den tatsächlichen Sachverhalt aufzuklären. Immer wieder konnten wir aufdecken, dass die Blitzer nicht korrekt geeicht waren und es Fehler bei der Promille-Bestimmung gegeben hat. Nach Verkehrsunfällen haben wir auch immer wieder aufgedeckt, wie sich die tatsächlichen Opfer einen viel höheren Schaden zuschrieben.

Zweigstelle Hildesheim