•  

    Investigation

Intelligente kriminale Investigation zu Beweiszwecken

Ernst Gennat in Berlin und Eliot Ness in Chicago waren real. Sherlock Homes war Fiktion. Als Top-Ermittler gelang es ihnen mit Intelligenz und Konsequenz, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Denn die Wahrheit ist da draußen. Und sie ist der Schlüssel zur Gerechtigkeit! 

Es gibt zwar ein Gewaltmonopol des Staates, aber kein Ermittlungsmonopol. Es gibt auch kein Ermittlungsverbot für Rechtsanwälte; sie dürfen mehr als Briefe schreiben und in schwarzen Mäntel vor Gericht streiten. Besser gesagt: Sie dürften.

Denn gutes Ermitteln muss man erst einmal können. Gutes Ermitteln ist mehr als nur Fragen stellen. Es erfordert starke Fähigkeiten in kriminalistischem Denken, deduktiver Logik, Hypothesenbildung mit Phantasie aber ohne Paranoia, Psychologie und eine gewisse kriminalistisch-investigative Genialität. [Qualifikation]

Einige Wettbewerber verstehen unter "internen Ermittlungen" nur die massenweise Sichtung von Mails des Verdächtigen, garniert mit einem Interview. Was wir hier tun, geht wesentlich weiter und ist kriminalistischer.

Meine besonderen Stärken sind kriminalistisches Denken, Entwicklung von Tathypothesen, Design von (komplexen, intenationalen) Ermittlungsprojekten und psychologisch raffinierte Verhörtechniken.

Die Kanzlei hält gewisse eigene Ressourcen vor. Wenn es größer wird, kann ich extrem komplexe Ermittlungs- und Beoachtungsprojekte steuern, so z.B. bei einer Millionen-Unterschlagung eine Observation gleichzeitig in 4 Städten mit 50 externen Detektiven in 10 Fahrzeugen.

-> [Corporate Intelligence]     -> [Counter Intelligence]

"Da mihi facta, dabo tibi us" sagten schon die Richter im alten Rom zu ihren Kunden: "Gib mir Fakten, dann gebe ich dir recht".

In Rechtsangelegenheiten kommt es nämlich nicht nur auf Rechtsfragen, sondern auch auf die Wahrheit an. Wessen Story stimmt, wer kann seine Story besser beweisen? Mit glasklaren Beweisen erspart man sich oft sogar ein Gerichtsverfahren, weil der Gegner dann aufgibt und sich außergerichtlich einigt.

Das neue, geöffnete anwaltliche [Standesrecht] hat die Möglichkeit der Verbindung von Rechtswissenschaften mit intelligenten Ermittlungen jetzt ausdrücklich bestätigt. Aber ermitteln zu dürfen ist das eine, es professionell können  das andere.